Orthopädische Onkologie

Bei einer Vielzahl von Patienten mit bösartigen Grunderkrankungen spielt die tumoröse Manifestierung im Bereich des Haltungs- und Bewegungsapparates die Hauptrolle hinsichtlich der Festlegung des weiteren therapeutischen Vorgehens.

Ursächlich können entweder primäre Knochen- oder Weichteiltumore, aber auch maligne Erkrankungen anderer Lokalisation sein, bei denen die Metastasierung hauptsächlich das Skelettsystem betrifft. Hier sind in erster Linie das Mamma-Karzinom, das Schilddrüsen-Karzinom, das Hypernephrom und das Prostata-Karzinom zu nennen. Häufig ist durch Operation oder lokale Strahlentherapie die lokale Problematik durch den Primärtumor gut beherrscht, während die Ansiedlung von Tochtergeschwülsten in den Knochen sich zu einer gravierenden Problematik entwickelt hat.

Ihr Ansprechpartner

  • img
  • img
  • img
icon