Psychologischer Dienst

Der Anteil von Patienten mit psychovegetativen Störungen, neurotischen Irritationen, Persönlichkeitsstörungen und/oder psychisch überlagerten Funktionsstörungen der Bewegungsorgane ist im Rehabilitationsbereich deutlich gewachsen. Um dieser Tatsache Rechnung zu tragen, halten wir an der m&i-Fachklinik Bad Pyrmont einen Psychologischen Dienst vor. Er ergänzt im Bedarfsfall die medizinisch-therapeutische Behandlung.

Im Vordergrund stehen hier die Therapiebemühungen zur Behandlung von psychovegetativen Zuständen, von Schmerzen und Bewegungseinschränkungen sowie zur Korrektur äußerer und innerer Fehlhaltungen.

Unsere Psychotherapeuten und Diplom-Psychologen arbeiten im Wesentlichen im Bereich der Prävention und sind damit zur Förderung gesundheitserhaltender und unterstützender Verhaltensweisen tätig.

Gesprächstherapien und Gruppengespräche

Unsere Patienten werden nach der Aufnahmeuntersuchung nicht nur mit Visiten bis zur Entlassungsuntersuchung geführt, sondern sie können auch in Gesprächstherapien und Gruppengesprächen Probleme thematisieren.

Gesprächs- und Entspannungstherapien

Gesprächs- und Entspannungstherapien zeigen dem Patienten Möglichkeiten der Stressbewältigung auf und dienen zugleich dem Abbau von Angstzuständen und katastrophierenden Zusammenhängen.

Betreuung auch nach der Reha

Außerdem werden Patienten auf die Fortführung einer ambulanten Psychotherapie in Wohnortnähe vorbereitet und unterstützt bei der Suche nach entsprechend geeigneten Psychotherapeuten in Zusammenarbeit mit dem Psychotherapie-Informations-Dienst (PID), Bonn.

  • img
  • img
  • img
icon